RVK - Home
Leistungsspektrum
Beratung
Baugesuche
Vermessung
CAD
Geoinformatik (GIS)
Facility Management
Technik
Referenzen
Kontakt
Links
Bilder
Fortbildungen
 



Mit dem Vorabzug erheben, prüfen und bewerten wir die vorhandenen Katasterunterlagen des Vermessungsamtes auf Genauigkeit und Vollständigkeit. Wir erheben für Sie alle notwendigen Katasterunterlagen, den Bebauungs- und Kanalbestandsplan, die Baulasten sowie die Eigentumsverhältnisse der Bau- und Nachbargrundstücke.

Vor Ort messen wir Erdgeschossfußboden- und Geländehöhen und vervollständigen die vorhandene Bebauung. Hierbei werden auch Dachformen und Geschossigkeit erfasst. Bei Bedarf bestimmen wir die Trauf- und Firsthöhen der vorhandenen Bebauung. Bei schwierigen Geländegegebenheiten erstellen wir für den Planer Geländemodelle und -schnitte. Für geplante Gebäudesanierungen und Umbauten führen wir Fassaden- und Gebäudeinnenaufnahmen mittels berührungslosen Messtechnologien durch.

Die Daten werden  in analoger und digitaler Form als DXF-Datei zur Verfügung gestellt. Auf dieser Grundlage kann der Architekt/Planverfasser eine solide Planung erstellen.


Auf der Basis des Vorabzugs und der Planungsunterlagen des Architekten wird der Lageplan zum Baugesuch erstellt.
Der schriftliche Teil des Lageplanes umfasst die Angaben zum Bauherrn, Baugrundstück, Nachbarn, Baulasten, Bebauungsplan, sowie Grund- und Geschossfläche.
Im zeichnerischen Teil erfolgt die grafische Darstellung vorhandener Grenzen, der Topografie, der Nachbarbebauung, des Bebauungsplanes, der Kanalisation und des Bauvorhabens.
Falls notwendig wird ein separater Abriss-Lageplan erstellt.
In einer Detailberechnung wird der Nachweis zur Grund- und Geschossfläche erbracht.
Der Abstandsflächenplan und die Berechnung der Abstandsflächen werden ebenfalls separat ausgewiesen.
Die Unterlagen werden in schwarz-weiß und mehrfach in farbiger Ausführung zusammengestellt und auf Wunsch ebenfalls in digitaler Form übersandt.


Nach erfolgter Baugenehmigung durch das Bauamt führen wir die Absteckung des Bauvorhabens nach Lage und Höhe für den Erdaushub durch.
Nach dem Aushub erfolgt die Feinabsteckung der Projektgeometrie (Einschneiden des Schnurgerüstes). Anschließend erstellen wir die Schnurgerüstbescheinigung für die Genehmigungsbehörde, den Planer  und den Bauherrn.



Sie haben noch Fragen und Anregungen?
Nutzen Sie hierfür bitte unser Kontaktformular.